Szykulski, Oliver

Der aus einer Musiker- bzw. Violinisten-Familie stammende Oliver Szykulski erhielt seinen ersten Violinunterricht bei seinem Vater, Prof. Michael Szykulski, der Professor für Violine an der Hochschule für Musik in Würzburg ist.

Oliver Szykulski studierte als Jungstudent Violine an der Hochschule für Musik Würzburg bei Prof. Conrad von der Goltz und Prof. Grigori Zhislin, im Anschluss daran Violine künstlerisch bei Prof. Herwig Zack.

Er erweiterte seine Fachkenntnisse durch Meisterkurse u.a. bei Prof. Tibor Varga, Prof. Walter Forchert, Prof. Igor Oistrakh und Prof. Viktor Pikaizen.

Er ist seit 2007 als Solist mit verschiedenen Orchestern unterwegs, ist seit 2007 künstlerischer Leiter der Camerata Schloss Zell an der Pram und war seit 2013 in der ersten Violine u.a. am Mainfranken Theater Würzburg tätig.

Oliver Szykulski ist mehrfacher Preisträger verschiedener Wettbewerbe: 1. Preis beim Baden-Württembergischen Jugendwettbewerb der Stuttgarter Musikhochschule, 3. Preis beim internationalen Violinwettbewerb „Junge Virtuosen“ in Breslau, mehrfach 2.Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in der Wertung Violine solo, 1. Preis beim „Internationalen Heinrich Wilhelm Ernst und Karol Szymanowski Violinwettbewerb“.

Seine Auftritte führten ihn durch die USA, Kolumbien, Mexiko, Italien, Schweiz, Frankfreich, Österreich, Polen, Finnland, Russland und die Türkei.

Seine pädagogischen Fähigkeiten stellte er bislang an der Jugendmusikschule Gerchsheim und der Musikschule Hardheim unter Beweis.