Klavier

Klaviere und Flügel gehören zur Gruppe der Tasteninstrumente. Sie haben 88 Tasten und zwei, maximal drei Pedale.
Die Saiten eines Klaviers werden zum Schwingen gebracht, indem Hämmerchen diese kurz anschlagen.
Die früher übliche Bezeichnung „Pianoforte“ entstand, weil das Hammerklavier im 17./18. Jahrhundert erstmals die Möglichkeit bot, die
Lautstärke stufenlos zwischen piano (leise) und forte (laut) zu verändern.

 

Tastenneutral

Für den Einstieg eignet sich neben dem Einzelunterricht, der natürlich auch für Erwachsene angeboten wird und sich diesbezüglich immer größerer Beliebtheit erfreut, auch der Beginn im Gruppenunterricht.

Neben der Beschäftigung mit der besonders umfangreichen Sololiteratur werden unsere Schülerinnen und Schüler mit dem Vierhändigspiel oder der Klavierbegleitung so früh wie möglich an das gemeinsame Musizieren herangeführt. Sowohl die Sololiteratur als auch die Literatur für das Ensemblespiel deckt die verschiedensten Musikrichtungen und –stile ab. Sie reicht von Barock über Klassik und Romantik bis hin zu Jazz und Rock-Pop.