Elementarbereich – Musik für Kinder

Unsere Kurse für Kinder werden ab September wieder im Präsenz-unterricht starten. Die Gruppengröße wird der Raumgröße angepasst, geltende Hygiene-vorschriften und Abstandsregeln werden umgesetzt. Unterricht wird es in der Alten Mühle in Bad Vilbel, in der Alten Bürgermeisterei in Dortelweil, im Jukuz in Karben, in Schulen geben – und, wir sind zuversichtlich, auch wieder in den Kitas.

Denn: Musik ist wichtig – von Anfang an!

Singen, Musikhören, Musikmachen auf elementaren Instrumenten, Rhythmusspiele, rhythmisches Bewegen: alle Kurse des Elementarbereiches haben das Ziel, die Freude an Musik weiter zu entwickeln. Aktives Musizieren fördert die gesamte Persönlichkeit.

Musik für Babys (3 Monate bis 1 ½ Jahre)
Eltern-Kind-Kurs (1 ½ bis 3 Jahre)
Musikalische Frühförderung (3 bis 4 Jahre)
Musikalische Früherziehung (4 bis 6 Jahre)
Musikalische Grundausbildung (6 bis 7 Jahre)

 Wir planen unsere Kurse – jetzt anmelden!

Fachbereichsleitung: Isabella Kreith

fb-emp@musikschule-bad-vilbel.de

 

Unsere Kurse vom Baby bis ins Grundschulalter

Musik für Babys: für Babys von 3 Monaten bis 1 ½ Jahren und einem Eltern-/Großelternteil

Eltern-Kind-Kurs: für Kinder von 1 ½ bis 3 Jahren und einem Eltern-/Großelternteil

Musikalische Frühförderung: für Kinder von 3 bis 4 Jahren mit variabler Beteiligung der Eltern

Musikalische Früherziehung (Kurs über 2 Jahre): für Kinder von 4 bis 6 Jahren

Musikalische Grundausbildung: für Kinder von 6 bis 7 Jahren


Musik von Anfang an

Kinder sind von Musik fasziniert, jedes Kind hat Freude am Singen und am rhythmischen Bewegen. Alle Kurse des Elementarbereiches haben das Ziel, diese Freude an Musik zu erhalten, und mit neuen Eindrücken und spielerischen Herausforderungen die musikalische Entwicklung zu fördern.

Das fröhliche Musikmachen in der Gruppe bereichert das Leben des Kindes, aktives Musizieren fördert die gesamte Persönlichkeit.

Unterrichtsinhalte … altersgemäß angepasst

  • Wahrnehmung
    Intensiv spüren, hören, sehen – Konzentrieren auf einen Sinn allein, Erweitern der Wahrnehmungsfähigkeiten
  • Singen und Sprechen
    Laut- und Stimmspiele, Lieder und Sprechverse bilden die Grundlage für die Entwicklung von Sprache und Stimme. Lieder vermitteln Stimmungen, erzählen Geschichten, regen an zu darstellendem Spiel, zu Gesten, Bewegung, Tanz und instrumentaler Begleitung.
  • Bewegung und Tanz
    Kniereiter (bei den jungen Kindern), Fingerspiele, freier Tanz und Kindertänze, Bewegungs- und Rollenspiele, Bewegung nach Musik.
  • Musikhören
    Geräusche und Klänge der Umwelt werden bewusst wahrgenommen. Bilder, Geschichten oder Bewegungsspiele helfen den Kindern, kleine Musikstücke (von Klassik bis zu elektronischer Musik) intensiv zu hören und zu verstehen.
  • Elementares Musizieren
    Körpereigene Instrumente, elementares Instrumentarium wie Perkussionsinstrumente und Stabspiele, selbstgebaute Instrumente: es werden Klangerfahrungen gemacht, Klanggeschichten und Lieder gestaltet, Gehör und Feinmotorik geschult.
  • Musiklehre
    Hören, Singen und Bewegung lassen Kindern musikalische Parameter wie schnell-langsam, hoch-tief, laut-leise, solo-tutti verstehen, die ihnen auf abstrakter Ebene noch nicht zugänglich wären.
  • Instrumenteninformation
    Vom ersten „Gitarre Streicheln“ im Eltern-Baby-Kurs über das Begleiten eines Liedes auf dem großen Kontrabass im MFE-Kurs bis zur genauen Benennung aller Teile einer Geige in der Musikalischen Grundausbildung ist das Entdecken und Erkunden von Instrumenten Bestandteil aller Elementarkurse.