Sebastian Kraus

Diplom Physiker & Diplom Wirtschaftsphysiker

Portrait_SebastianKraus
Mein erster Kontakt zur Musikschule Bad Vilbel und Karben entstand im Rahmen des Mutter und Kind Spiel- und Singkreises und der musikalischen Früherziehung. Während des darauffolgenden Orientierungsjahres an der Musikschule, welches ich im Alter von sechs Jahren durchlief, hatte ich die Gelegenheit zahlreiche Instrumente kennen zu lernen und spielen zu dürfen. Einmal ein Cello in der Hand war sofort klar, dass dies das meiner Wahl sein wird, mit dem ich viele spannende und außerordentlich schöne Momente erleben sollte. Meinen Unterricht an der Musikschule von 1992 bis 1998 erhielt ich durch Frau Anke Ebel. Darüber hinaus war ich Mitglied des Musikschulorchesters. Insbesondere die Reise des Orchesters nach Frankreich in die Karbener Partnerstadt Saint-Égrève ist mir in sehr guter Erinnerung geblieben.

Die Zeit an der Musikschule hat mich hervorragend auf meine weitere musikalische Entwicklung vorbereitet: Im Anschluss an den Unterricht bei Frau Anke Ebel wurde ich Schüler von Frau Prof. Susanne Müller-Hornbach, zunächst privat, dann als Jungstudent an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Zusätzlich nahm ich Klavierunterricht bei Herrn Klaus Dreier. Die an der Musikschule gesammelte Orchestererfahrung intensivierte ich im Landesjugendorchester Hessen, sowie später in der Kammerphilharmonie Frankfurt, der Akademischen Philharmonie Heidelberg sowie der Jungen Kammerphilharmonie Rhein-Neckar.

Mit dem Musizieren verbinde ich viele tolle Erlebnisse: Das Spielen in Orchestern und Kammermusikensembles, das Hinarbeiten auf große Ereignisse z.B. wichtige Konzerte oder Wettbewerbe wie Jugend Musiziert und auch das gesellige Miteinander mit Gleichgesinnten. Die Kammermusik und vor allem die langjährige Zusammenarbeit mit dem Pianisten Andreas Hering lagen mir dabei besonders am Herzen. Zahlreiche der dabei gesammelten Erfahrungen haben mich über die Musik hinaus geprägt, z.B. was die Themen Zusammenarbeit, Zuverlässigkeit, Motivation und Kollegialität angeht.

Nach meiner Schulzeit studierte ich Physik und Wirtschaftsphysik an den Universitäten Ulm, Toronto und Heidelberg. Derzeit promoviere ich in der Theoretischen Physik an der Universität Heidelberg und beschäftige mich mit Fragen der Kosmologie in Verbindung zur String Theorie. Die Musik bleibt dabei ein wichtiger Teil meines Lebens: Ich bin aktives Mitglied in der Akademischen Philharmonie Heidelberg und war darüber hinaus lange Zeit Vorstandsvorsitzender des Vereins Akademische Philharmonie Heidelberg e. V. Des Weiteren wirke ich aktiv in der Jungen Kammerphilharmonie Rhein-Neckar mit.