Margit Übellacker

Margit Übellacker stammt aus Niederösterreich und kam als Kind erstmals über die österreichische Volksmusik mit dem Hackbrett in Berührung. Sie studierte Hackbrett am Bruckner-Konservatorium in Linz bei Karl-Heinz Schickhaus, wo sie Ihre Studien der Instrumental- und Gesangspädagogik 1998 und einen vertiefenden Aufbaulehrgang Hackbrett 2000 mit ausgezeichnetem Erfolg abschloß. Es folgte ein weiterer Aufbaulehrgang bei Birgit Stolzenburg-de Biasio am Richard-Strauss Konservatorium in München, bevor sie ihre Studien bei Crawford Young an der Schola Cantorum Basiliensis (Diplom für Alte Musik 2005) fortsetzte.

Als Hackbrettlehrerin war sie am Niederösterreichischen Musikschulwerk (1990 bis 2001 ) und am Oberösterreichischen Musikschulwerk (1997 bis 2001) und seither privat tätig.

 

Seit ihren Studien widmet sie sich in erster Linie der Wiederbelebung barocker und mittelalterlicher Repertoires für historische Hackbrett-Typen (Pantaleon, Salterio, Dulcemelos). Mehr Informationen zu Ihrer Konzerttätigkeit und Musikbeispiele können über folgende homepage abgerufen werden: www.la-gioia-armonica.de