Klavier

Das Klavier, früher auch Pianoforte und heute kurz Piano wurde gegen Ende des 17. Jahrhunderts erfunden. Vom Spielen her ist das Klavier ein Tasteninstrument, da in seinem Inneren Hämmerchen gegen gespannte Saiten schlagen aber auch ein Schlag- und ein Saiteninstrument.Heute werden auch zunehmend Digital-Pianos eingesetzt (nicht zu verwechseln mit Keyboards), deren Klangerzeugung auf elektronischem Wege erfolgt.

Die Klaviatur der meisten Klaviere, Flügel und Digitalpianos besteht aus 88 Tasten, 52 weißen und 36 schwarzen Tasten. Klaviere haben zwei, Konzertflügel drei Pedale.

 

Tastenneutral

Für den Einstieg eignet sich neben dem Einzelunterricht, der natürlich auch für Erwachsene angeboten wird und sich diesbezüglich immer größerer Beliebtheit erfreut, auch der Beginn im Gruppenunterricht.

Neben der Beschäftigung mit der besonders umfangreichen Sololiteratur werden unsere Schülerinnen und Schüler mit dem Vierhändigspiel oder der Klavierbegleitung so früh wie möglich an das gemeinsame Musizieren herangeführt. Sowohl die Sololiteratur als auch die Literatur für das Ensemblespiel deckt die verschiedensten Musikrichtungen und –stile ab. Sie reicht von Barock über Klassik und Romantik bis hin zu Jazz und Rock-Pop.